Wildbrethygiene-Seminar nach dem neuen EU-Hygienerecht - "kundige Person"

Wildbrethygiene.JPGSeit März 2008 fanden in den Kreisjägerschaften des Landesjagdverbandes NW Nachschulungen in Hinsicht auf die neuen EU-Fleischhygienevorschriften für Jagdscheininhaber statt.
Der Landesjagdverband sicherte dem Ministerium zu diese Schulungen durchzuführen, wobei speziell Jagdscheininhaber die ihre Prüfung vorm 01.02.1987 absolviert haben, dringend an diesem Seminar teilnehmen sollten, denn sie sind weder kundige, noch ausreichend geschulte Personen nach den heute geltenden Hygienevorschriften.

Personen, welche nach dem 01.02.1987, aber noch vor dem Mai 2009 ihre Prüfungen abgelegt haben, sind nach jetzigem Recht „ausreichend geschulte Personen“. Diese werden in den Staatsforsten der neuen Bundesländer speziell bei Gesellschaftsjagden ebenso wenig als Jäger zugelassen, wenn sie nicht eine solche Bescheinigung über diese Schulung vorweisen können.

Seit Mai 2008 kann es hinsichtlich Vermarktung, Trichinenproben-Entnahme, … Probleme für diese Waidgenossen geben.
Diese Probleme entstehen hauptsächlich beim Vermarkten im Großhandel, man sollte aber auch an das Produkthaftungsgesetz und unserem Versicherungsschutz denken, wenn wir es an Privatpersonen abgeben, denn die Jäger gelten nun als Lebensmittelhändler.

Bei den Folgeterminen im Jahre 2009 wurde einigen Personen deutlich, dass diese Beschulung doch dringendst auch von den Jägern mit Prüfungen nach 1987 besucht werden sollten. Bei diesen Terminen erschienen immer noch zwischen 17 und 85 Teilnehmer - nun aber nicht nur aus dem Nahbereich, sondern teilweise aus Hagen, Düsseldorf oder Dortmund.

Auch zu  diesen Terminen konnten einige nicht erscheinen und baten immer noch um einen Nachfolgetermin. Dieser findet nur nach Absprache mit der Kreisjägerschaft Steinfurt und bei genügend Anmeldungen statt.

Anfragen und Meldungen sind an die           
                                 Kreisjägerschafts-Geschäftsstelle        
                                 z.Hd. Frau Wernsmann
                                 Surenburg 1
                                 48477 Riesenbeck
                                 Fax :    054 54 / 93 15 29
                                 e-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.  
zu richten.

Für Mitglieder des LJV NW kostet das Seminar 20,-- Euro – bei Nichtmitgliedern werden Bearbeitungskosten von 75,-- Euro durch die KJS Steinfurt erhoben.

Den neuesten Seminartermin entnehmen Sie bitte dem Menüe "Neuigkeiten" und dort "Aktuelle Veranstaltungen" - "Jagdlich Aktuelles".

Aktualisiert (Freitag, 14. Oktober 2011 um 19:13 Uhr)